Privatjet mieten 2019: Ihr Leitfaden zum Chartern eines Privatflugzeuges

10 Dinge, die Sie wissen sollten


Privatjet Mieten: Ihr Definitiver Guide

Schätzen Sie einmal, wie viele Leute mit einem Privatjet reisen?

Allein in Europa starten monatlich über 70.000 Privatjets, hätten Sie das gedacht?

Wenn man an Privatjets denkt, assoziert man diese mit den Superreichen und den Berühmten dieser Welt. In Wirklichkeit sind Privatjets jedoch ein leistungsstarkes Instrument, das von einem viel größeren Publikum, als erwartet, genutzt wird - Grund dafür sind die sehr interessanten und vielfältigen zur Verfügung stehenden Charteroptionen.

Aber was bedeutet es eigentlich, ein Flugzeug zu chartern bzw. zu mieten?

ein Privatjet Charter ist die Anmietung eines Flugzeugs von einem Dritten zum Zweck einer Flugreise von A nach B.

In diesem Leitfaden haben wir für Sie die 10 wichtigsten Punkte zusammengefaßt und gehen auf alle Aspekte ein, die bei der Miete eines Privatflugzeuges zu beachten sind:

  1. Was kostet der Flug mit einem Privatjet?
  2. Was ist ein Leerflug oder Empty Leg?
  3. Flugzeugbetreiber
  4. Flugzeugvermittler
  5. Reisen mit Haustiere an Bord
  6. Das Privatjet Erlebnis
  7. Privatjets: Kaufökonomie versus Miete
  8. Medizinische Evakuierungsflüge
  9. Gruppen Charter
  10. Wie bucht man einen Flug im Privatjet
  11. Fazit

Bitte klicken Sie sich durch die entsprechenden Abschnitte!

Was kostet der Flug mit einem Privatjet?

Die Preise für die Miete eines Privatjets hängen ausschließlich von den Anforderungen einer bestimmten Reise ab. Als Faustregel gilt: die Mietkosten der meisten Flugzeuge mit einem Düsentriebwerk beginnen bei ungefähr 2.500 € pro Flugstunde.

Für weniger luxuriöse, kurze Flüge von A nach B können auch kleinere Propellerflugzeuge für nur € 1.500 pro Flugstunde gemietet werden.

Wenn Sie ein Charterangebot erhalten, inkludiert dieses üblicherweise die folgenden Komponenten:

  • Die Positionierung des Flugzeugs zu Ihrem Abflugort
  • Alle direkten Kraftstoff- und Wartungskosten
  • Die Kosten für die Besatzung (Piloten und Flugbegleiter), ggf. einschließlich Hotelübernachtung für die Besatzung
  • Catering (welche Art von Catering möglich ist, hängt von der Größe des Flugzeugs ab)
  • Lande-, Handling- und Parkgebühren für das Flugzeug
Die nachstehenden Kosten hingegen sind in einem Charterangebot nicht inkludiert:
  • Zusätzliche Bodentransportkosten (Taxis, Limousinen etc.)
  • Besondere Catering-Anforderungen, die außer dem Rahmen eines typischen Catering-Budgets liegen
  • Enteisungskosten (in der Regel nur im Winter notwendig)

Was ist ein Leerflug oder Empty-Leg?

Ein Empty-Leg ist ein Positionierungsflug eines Privatflugzeugs, der erforderlich ist, um das Flugzeug zu seinem vertraglich vereinbarten Startpunkt zu bringen.

Beispiel: wenn Sie einen Privatjet ab Berlin mieten, sich das Flugzeug jedoch in Rom befindet, wird ein Leerflug von Rom nach Berlin erstellt.

Der Mythos, daß Empty-Legs Flüge zu einem günstigeren Preis als ein Flugticket gebucht werden können - wie in den Medien häufig behauptet wird - ist genau das, ein Mythos.

In der Realität sind Leerflüge zwar erheblich günstiger als herkömmliche Charterflüge - der Rabatt beträgt ungefähr 50-60% des normalen Charterpreises -, doch daran sind eine Reihe von Konditionen geknüpft.

Die Entscheidung Empty-Legs zu verkaufen, liegt grundsätzlich beim Luftfahrzeugbetreiber - es sei denn, der Charterkunde verlangt ausdrücklich die Inkludierung des Empty-Legflugs in seinem Chartervertrag (in der Regel gegen einen Aufpreis).

Empty-Legflüge erfordern viel Flexibilität, da sie immer dem primären Charter unterliegen. Wenn der Empty-Legflug aus irgendeinem Grund storniert wird, ist die Leerstrecke nicht mehr zum ermäßigten Preis verfügbar.

Aus diesem Grund empfehlen wir, auch wenn es sich immer lohnt, Empty-Leg Schnäppchen im Auge zu behalten, für wichtige Termine, die nicht verschoben werden können, einen konventionellen Flug zu mieten.

Flugzeugbetreiber

In der Geschäftsluftfahrt gibt es die folgenden beiden Hauptakteure: den Flugzeugbesitzer /-betreiber und den Privatjetvermittler.

Die Flusszeugbetreiber erhalten eine Betriebserlaubnis und ein Luftfahrzeugbetreiberzertifikat (AOC), mit dem sie Passagiere gewerblich befördern dürfen. Im Vergleich zu Flugzeugen, die ausschließlich für nichtkommerziellen Privatflüge genutzt werden, unterliegen Privatflugzeuge, die kommerziell genutzt werden, einer Reihe zusätzlicher regulatorischer Anforderungen. Einfach ausgedrückt, die Aufsichtsbehörden sorgen dafür, daß für zahlende Fluggäste höhere Sicherheitsanforderungen gelten.

Ich habe gesehen, daß das Jet X gerade vom Flughafen Y abgeflogen ist. Warum kann mein Charterflugzeug nicht auch von dort abfliegen?

Der Jet, den Sie gesehen haben, war höchstwahrscheinlich ein privater und kein kommerzieller Flug. Die für Charterflugzeuge erforderlichen strengeren Sicherheitsanforderungen konnten an diesem Flughafen nicht garantiert werden.

Es ist nicht unbekannt, daß einige private Flugzeugbesitzer versuchen, gewerbliche Passagiere ohne die erforderliche Zertifizierung zu befördern und diese als "private" Flüge zu deklarieren. Obwohl diese Flüge billiger sind, ist dies eine höchst illegale Praxis - ähnlich wie bei einer Privatperson, die mit ihrem privaten Auto ein Taxiunternehmen betreibt: die erforderlichen Standards sind niedriger, die Versicherungsanforderungen sind nicht erfüllt und es besteht nur ein sehr geringer Verbraucherschutz, wenn etwas schief läuft oder es zu einem Unfall kommt.

Aus diesem Grund vermittelt und bucht AlbaJet nur Flugzeuge von seriösen, zertifizierten Flugzeugbetreibern, die nicht nur die Einhaltung der behördlichen Anforderungen nachgewiesen haben, sondern auch über eine nachgewiesene und makellose Sicherheitsbilanz verfügen.

Tipp: wenn Sie ein Flugzeug mieten, fragen Sie nach einer Kopie des Luftfahrzeugführerscheins und der Luftfahrzeugversicherung.

Privatjetvermittler

Seit jeher sind Privatjetvermittler die Anlaufstelle für den Kunden, der einen Privatjet mieten will, aber auch für den Privatjetbetreiber, der sein Flugzeug vermieten will. In diesem traditionellen Sinne arbeitet AlbaJet als „Makler“ - wir selbst besitzen keine Jets.

Der Mehrwert des Maklers ist die Fähigkeit, das am besten geeignete Flugzeug für eine bestimmte Mission zu finden und die Anforderungen des Kunden zum bestmöglichen Preis zu erfüllen.

Ich habe über viele Jahre direkt bei X gebucht. Warum sollte ich über AlbaJet buchen?

Anders als in der Welt der Airlines, in der Flugzeuge immer bestimmte Routen zu bestimmten Zeiten fliegen, „schweben“ Geschäftsflugzeuge in scheinbar zufälliger Weise ständig umher.

Stellen wir uns folgendes Szenario vor: ein Kunde lebt in Berlin und möchte mit einem Privatjet nach London fliegen. Sein / ihr erster Instinkt könnte sein, lokale Flugzeugbetreiber in der Umgebung direkt zu kontaktieren, da diese wahrscheinlich immer am billigsten wären - oder?

Falsch. Oft gibt es einen Betreiber mit einem Flugzeug, das sich bereits in der Nähe von Berlin befindet und das nach London zurückfliegen muß - oder zumindest in diese Richtung. Der Betreiber vor Ort müßte das Flugzeug nach seiner Ankunft in London wieder als Empty-Leg nach Berlin zurückfliegen, was den Preis erheblich erhöht.

Hier spielt AlbaJet als Privatjet-Vermittler eine wichtige Rolle: wir buchen für Sie nicht einfach irgendeinen lokalen Betreiber, sondern vergleichen alle auf dem Markt verfügbaren Flugzeuge mit Hilfe proprietärer Bietertechnologie und wählen dann die, für Sie am die besten geeigneten Optionen aus.

Haustiere an Bord

private jet pets

Das Fliegen mit Haustieren in einem Linienflugzeug kann sowohl für das Haustier als auch für seinen Besitzer eine stressige Tortur sein: die Laderäume von Flugzeugen können kalt, sehr laut und nicht über ausreichenden Druck verfügen und Ihr vierbeiniger Liebling ist dieser traumatischen Situation hilflos ausgeliefert.

Glücklicherweise sind vielen privaten Flugzeugbetreibern Haustiere sehr willkommen - sie können sogar in der Kabine reisen, sodaß sie nie die Seite ihres Besitzers verlassen müssen.

Das Privatjet Erlebnis

private jet experience

Wenn Sie zum ersten Mal eine Reise mit einem Privatjet buchen, haben Sie natürlich viele Fragen, wie zum Beispiel: wann muß ich am Flughafen sein? Muß ich zum Hauptterminal gehen? Erhalte ich am Flug etwas zu essen? Sehen wir uns einige dieser Fragen nacheinander an:

Wann muß ich am Flughafen sein?

An den meisten Flughäfen ist es ausreichend, 20 Minuten vor der geplanten Abflugzeit anzureisen. Wir empfehlen jedoch, daß Sie immer etwas Zeit für Unvorhergesehenes einplanen - beispielsweise für Staus auf dem Weg zum Flughafen.

Wohin muß ich gehen?

Der Treffpunkt ist von Flughafen zu Flughafen verschieden. AlbaJet-Kunden erhalten eine genaue Wegbeschreibung, einschließlich eines Google Maps-Navigationslinks. Dieser Link ist in Ihrem Fluginformationsblatt enthalten. Normalerweise starten Privatjets von einem speziellen Terminal, dem sogenannten FBO („Fixed Base Operator“ - in Südeuropa gibt es allerdings einige Ausnahmen). Im FBO werden Sie von Ihrer Flugzeugbesatzung begrüßt und zum Flugzeug begleitet.

Wie sieht es mit der Verpflegung an Bord eines Privatjets aus?

Kurze Antwort: Ja, auf den meisten Flügen gibt es Verpflegung! Der Umfang des Caterings hängt von der Länge des Fluges und der Größe des Flugzeugs ab.

Als Faustregel gilt: kleine Propellerflugzeuge haben in der Regel kein Catering, Turboprops und Light Jets bieten Snacks und Getränke an, mittelgroße Jets haben Cold Catering, also kalte Küche und Heavy Jets bieten Hot Catering/warme Küche an.

Tipp: Achten Sie darauf, daß Sie uns Ihre Ernährungsbedürfnisse rechtzeitig vor Ihrem Flug bekanntgeben!

Was ist, wenn ich zu spät zu meinem Flug komme?

Wir empfehlen dringend, pünktlich zu sein: Flugzeugbetreiber müssen zum vereinbarten Zeitpunkt abfliegen - die meisten können bis zu 30 Minuten auf Verspätungen warten, dies wird jedoch nicht garantiert!

Wie bezahle ich für meinen Privatjetflug?

Die bequemste und kostengünstigste Art, einen Privatjetflug zu bezahlen, ist per Überweisung.
Alternativ ist es möglich, mit allen gängigen Kreditkarten zu bezahlen.
AlbaJet akzeptiert auch Bitcoin-Zahlungen.

Welche Dokumente benötige ich?

Wie bei der Reise mit einem Linienflugzeug, benötigen Sie auch für Ihren Flug mit einem Privatjet, einen gültigen Reisepass. Innerhalb des Schengen-Raums kann ein Personalausweis ausreichen.
Wenden Sie sich jedoch vor Reiseantritt an unser Albajet Team und fragen Sie uns. Visa und Einreisebestimmungen sind gleich wie für kommerzielle Flüge.

Sind die Preise pro Sitzplatz oder für das gesamte Flugzeug?

Die Charterpreise gelten normalerweise für das gesamte Flugzeug.
Es gibt Sitzplatz-Sharing-Optionen (z. B. JetSmarter), die zwar erheblich billiger sein können, jedoch die Flexibilität ist sehr einschränkt: Das Flugzeug startet nach einem festen Zeitplan und Sie müssen die Flugzeugkabine mit anderen teilen.

Flugzeug kaufen oder mieten?

Ein Flugzeug zu kaufen, ist eine grosse Entscheidung, die gut überlegt werden will. Ab wann der Kauf eines eigenen Flugzeugs im Vergleich zu Miete finanziell sinnvoll ist, entscheiden viele Faktoren. Die meisten Privatjets kosten je nach Größe und Alter zwischen 3 und 40 Millionen US-Dollar. Zum Beispiel: Ein neuer Learjet 75 kostet rund 13,8 Millionen US-Dollar.

Unsere Empfehlung: der Kauf eines Flugzeugs kann sinnvoll sein, wenn a) Sie es wirtschaftlich nützen können, b) Sie regelmässig gleiche Routen fliegen und c) Sie viele hunderte Stunden im Jahr mit dem Flugzeug unterwegs sind.

In den meisten Fällen ist die Miete eines Flugzeugs erheblich günstiger und bietet Ihnen die nötige Flexibilität, mit dem, für die jeweilige Mission am besten geeigneten, Flugzeug zu fliegen.

Medizinische Evakuierungsflüge

medevac flight
Ein medizinischer Evakuierungsflug oder Ambulanzflug ist ein Flug, der durchgeführt wird, um einen schwerkranken Patienten auf dem Luftweg zu einer medizinischen Einrichtung zu befördern.

Wenn eine Person aus gesundheitlichenen Gründen einen Linienflug nicht antreten kann, kann ein medizinischer Evakuierungsflug (auch Medevac-Flug oder Ambulanzflug genannt) erforderlich werden.

Medevac-Flüge werden mit speziell ausgestatteten Flugzeugen durchgeführt und umfassen in der Regel zwei Piloten, einen Arzt und eine Krankenschwester. Diese Flugzeuge können mit einer einfachen Liege oder mit einer Doppelliege ausgestattet sein.

Bevor ein Ambulanzflug durchgeführt werden kann, ist es wichtig, daß alle verfügbaren medizinischen Unterlagen dem betreuenden Flugarzt zur Verfügung gestellt werden. Das letzte Wort, ob ein Patient transportfähig ist oder nicht, hat immer der Arzt.

Ambulanzflüge können weltweit durchgeführt werden und auf die individuellen Anforderungen zugeschnitten werden.

Bitte rufen Sie uns für eine kostenlose Beratung an: +43 720-775588

Gruppencharter

Reisen Sie mit mehr als 15 Passagieren? Dafür benötigen Sie höchstwahrscheinlich ein Flugzeug, das größer ist als die meisten Privatjets.

Für größere Gruppen kann ein Charterflugzeug oftmals erheblich günstiger sein, als ein kommerzieller Flug - und natürlich können Sie auch den Abflug- und den Zielflughafen zu den für Sie am besten geeigneten Zeiten auswählen. Gruppencharter sind ideal für Sportteams, Musiker, die mit Technikern/Bands reisen, Festival- /Konferenzteilnehmer, Pilgerreisen und von Reisebüros organisierten Ausflüge/Urlaubsflügen.

Einige Beispiele für Flugzeuge, die für Gruppencharter geeignet sind:

  • 0-50 Passagiere: Fokker 50 oder BAe 146
  • 50-100 Passagiere: Fokker 100 oder Embraer 190
  • 100-180 Passagiere: Airbus A320 oder Boeing 737
  • Über 180 Passagiere: Airbus A330, A340, Boeing 747, 757

Bitte nutzen Sie unseren AlbaJet-Preisrechner, wenn Sie die Preise für eine Gruppencharterreise ermitteln möchten.

Wie buche ich einen Flug?

Das Buchen eines Privatjets ist ein einfacher Vorgang. Es gibt 5 wichtige Schritte, die für diejenigen, die zum ersten Mal ein Flugzeug mieten, möglicherweise neu sind:

  • Schritt 1
    Ermitteln Sie einen Kostenüberblick mit Hilfe unseres Online Albajet Preisrechners und kontaktieren Sie uns.
  • Schritt 2
    Wir holen dann konkrete Angebote für Sie ein und Sie erhalten von uns verschiedene, detaillierte Optionen, für das am besten geeignete Flugzeug.
  • Schritt 3
    Wählen Sie die Option aus, die Sie buchen möchten und bitte geben Sie Ihre Rechnungsadresse an.
  • Schritt 4
    Unterzeichnen Sie Ihren Chartervertrag und führen Sie die Zahlung durch (siehe „Wie bezahle ich meinen Jet?“)
  • Schritt 5
    Geben Sie die Passdetails aller reisenden Passagiere an (dies ist für das Passagiermanifest erforderlich)

Achten Sie darauf, spezielle Anforderungen (z. B. Catering, Zeitbeschränkungen, Bodentransfers, Flugzeuggröße) uns so früh wie möglich mitzuteilen. Dadurch wird sichergestellt, daß diese erfüllt werden.

Fazit

Zum ersten Mal ein Flugzeug zu mieten, kann eine Herausforderung sein, muß es aber nicht!

Sie sind sich nicht sicher, wie Sie weiter vorgehen sollen? Testen Sie unseren kostenlosen Online AlbaJet Preisrechner und fordern Sie ein unverbindliches Angebot für Ihre Reise an - den Rest erledigen wir!

Teilen Sie diesen Artikel!